News

Muskelfaserriss - Saison bereits nach nur einem Turnier unterbrochen

 

Nach dem das erste internationale Turnier zum Einstieg in die Saison bereits erfolgreich absolviert war, habe ich mich nun, Anfang Oktober, kurz vor einer längeren und intensiven Turnierphase verletzt. Diagnose: Muskelfaserriss in der Hüfte. 

Eine ärgerliche Verletzung, verpasse ich doch dadurch sicherlich die Dutch Open, die Egypt Open und vermutlich auch das BWF 100 Turnier in Deutschland.. 

Aber die Verletzungshexe gehört zum Spitzensport dazu und auch wenn es mir äusserst schwierig fällt, so muss ich jetzt erst ein Mal die Füsse still halten und meinem Körper Ruhe gönnen, damit er sich regenerieren kann. Ich hoffe aber so bald wie möglich wieder ins Training einzusteigen, um dann hoffentlich Mitte November bereits wieder in das internationale Turniergeschehen eingreifen zu können!

 

Saisonende - Saisonbeginn

 

Nur zwei Wochen Ferien trennen das Ende der Saison 17/18 und den Beginn der Vorbereitungen auf die Saison 18/19. Über den Sommer werde ich kein Turnier spielen, sondern die Zeit ausschliesslich nutzen um mich körperlich, taktisch und technisch auf die kommende und wichtige Saison vorzubereiten. Traditionell ist das Sommertraining immer eine der strengeren Phasen, auch diesen Sommer sind wöchentlich 11 Trainingseinheiten geplant, somit läuft das Ganze bei mir wohl unter dem Motto "Ohne Fleiss kein Preis"... ;-)

Worldranking: Ein Neuer Höchststand

 

Obwohl ich diesen Frühling viele Punkte zu verteidigen hatte, konnte ich durch einige gute Resultate an Turnieren und meinem guten Abschneiden an der EM, mein Ranking weiter steigern und erstmals die Top 200 durchbrechen. Ich bin nun die Nummer 176 der Welt. Und nicht nur nach wie vor der beste Schweizer, sondern auch höher klassiert als irgendein anderer Schweizer Spieler im Herreneinzel seit mehreren Jahren. Doch dies ist nur ein Schritt hin zu meinem eigentlichen Ziel: Den olympischen Spielen 2020 in Tokyo. Dafür werde ich mich weiterhin im Ranking verbessern müssen um schlussendlich im Mai 2020 in den Top75 der Welt zu stehen. 
Das aktuelle Ranking gibt es immer zu sehen unter: tournamentsoftware.com

Europameisterschaft 2018 - Top 20

 

Mit einem Sieg in zwei Sätzen in der ersten Runde der Europameisterschaft Ende April 2018, konnte ich mich für die Sechzehntelfinals qualifizieren, wo ich mich dann der Nummer 8 Europas, Lucas Corvee aus Frankreich, geschlagen geben musste. Mit dem Endergebnis bin ich aber sehr zufrieden, die Richtung zeigt nach oben. 

Photos by: Mark Phelan/Badminton Europe

Swiss Open 2018

 

Dank einer Wildcard durfte ich bei den diesjährigen Swiss Open direkt im Hauptfeld starten. Dort wartete niemand geringerer auf mich als der ehemalige Weltranglisten-Zweite Kento Momota. Vom Heimpublikum in Basel angefeuert, zeigte ich vor allem im zweiten Satz eine starke Leistung und konnte den Favoriten das ein oder andere Mal ärgern. Mit 11-21 und 15-21 verliere ich mein Spiel schlussendlich, doch es bleibt ein gutes Gefühl zurück und das Wissen wieder etwas mehr dazu gelernt zu haben. Solche Vergleiche mit den Allerbesten der Welt sind immer eine besonders hilfreiche Erfahrung, da man direkt erkennt wo der Unterschied noch liegt. Nun geht es zurück ins Training um an den "Baustellen" zu arbeiten.

Schweizermeister 2018! 🥇

Was für ein Wochenende! Als Favorit starte ich in das Finalturnier der Schweizermeisterschaft 2018. ich wusste dass ich den Titel holen kann und ich spürte dass meine eigenen Erwartungen an mich hoch waren. Doch meine ersten Spiele am Samstag wurden diesen Erwartungen nicht ganz gerecht, zwei durchzogene Spiele, die ich ohne viel Glanz gewinnen konnte, brachten mich zwar ins Halbfinale - doch ich wusste auch dass ich noch einen Gang höher schalten muss um am Finaltag die Oberhand zu behalten. Mit einer grossartigen Leistung und einem starken Willen siegte ich sowohl im Halbfinale als auch im Finale klar und konnte mir meinen ersten Schweizermeistertitel sichern! 
Der Titel fühlte sich - und fühlt sich immer noch - zu keinem Zeitpunkt selbstverständlich für mich an. Die Erleichterung die ich verspüre ist gross und ich weiss genau wie viel Schweiss der letzten Jahre dahinter steckt. Und genau so bin ich dankbar, dankbar für all die Möglichkeiten die ich habe, dankbar für all die Unterstützung und all die Personen die hinter mir stehen und an mich glauben. Der Titel war in den ersten Minuten für mich, doch mit etwas Abstand weiss ich dass ich den Titel nicht alleine gewonnen habe, wir haben ihn zusammen gewonnen. In diesem Sinne: DANKE!

 

Zusammenarbeit mit Physio 5! 💥

 

Ohne gutes Fitnesstraining und regelmässige Regeneration sind im Spitzensport keine Höchstleistungen möglich - Ich bin froh in diesem Bereich neu von physio5.ch unterstützt zu werden!
www.physio5.ch

 

"I'm back" - Ein kurzer Rückblick auf die letzten Monate und ein Ausblick in die kommende Saison! Schaut rein 😊

Download
Newsletter Juni 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.1 MB

Viertelfinale in Lettland und Saisonende

Nach einer starken Leistung im Achtelfinale, wo ich nach einer Stunde Spiel die englische Nachwuchshoffnung Jones mit 17:21, 21:17 und 21:14 besiegte, konnte ich im Viertelfinale nicht daran anknüpfen und unterlag in 2 Sätzen.. 
Trotzdem nehme ich, neben der dritten Viertelfinalteilnahme innerhalb der letzten 2 Monate, auch viel Positives mit😊

Mit Lettland geht mein letztes Turnier der Saison zu Ende, und ab morgen beginnt das Sommertraining💪🏽🏸☀️ 
Aber davor steht noch die Heimreise an: 
🇱🇻->✈️->🇨🇭

Danke für den tollen Support während all diesen Turnieren 🙏🏼

Viertelfinale in Tschechien! 😊

 

Ohne Satzverlust spielte ich mich am Czech International 2017 in den Viertelfinal! Dort unterlag ich dem Israeli Daniel Chislov in 3 sehr knappen und hart umkämpften Sätzen. Nicht ganz zufrieden mit dem letzten Spiel, konnte ich doch auch viel Positives mit nach Hause nehmen, so kann es weitergehen! 

 

 

Quali-Sieger in Holland!

 

 

An den Dutch International konnte ich mich, nach 3 Siegen in Folge, als Sieger aus dem 64-er Qualifikationsfeld kämpfen. Erst in meinem vierten Spiel, musste ich den anstrengenden Spielen des Vortages Tribut zahlen und verlor in 2 knappen Sätzen gegen den Deutschen Lars Schänzler. Das Foto zeigt mich nach der erfolgreichen Qualifikation 😉

Viertelfinale in Kroatien! 

An den Croatian International konnte ich nach 2 souveränen Siegen bis ins Viertelfinale vorstossen, wo ich dann am späteren Turniersieger aus Finnland scheiterte. Eine tolle Leistung, besonders weil es für mich das erste internationale Turnier im Ausland seit gut 6 Monaten ist. So kann es weitergehen! 😊 

WK als Spitzensportsoldat!

Ab heute werde ich für die kommende Turnierphase wieder von der Spitzensportförderung der Armee unterstützt, 

diese erlaubt es mir meinen WK als Spitzensportler auf Turnieren zu absolvieren 😊 🇨🇭

Badminton-WM in Basel!

Die Badminton WM 2019 findet in Basel statt! 
Eine enormen Chance für den Sport und die Region, grossartige Leistung von allen die an der Bewerbung mitgewirkt haben und sich dafür engagiert haben! 🙏🏼 🏸 🇨🇭

 

https://www.srf.ch/…/badminton-wm-2019-findet-in-basel-statt...

Swiss Open 2017

Was für ein Abend gestern!

Mein erstes Spiel nach fast 5 Monaten Verletzungspause hatte es gleich in sich!
Ich musste mich knapp Lucas Corvee🇫🇷 (NR 56 der Welt) mit 22:24 und 18:21 geschlagen geben. Ich habe gekämpft und bin jedem Ball nachgehechtet, doch nachdem ich im ersten Satz 3 Satzbälle nicht verwerten konnte, schwanden im zweiten Satz etwas die Kräfte, so dass es leider nicht für den Sieg reichte. 
Auch wenn ich trotz guter Leistung diese bittere Niederlage einfahren musste, so bleibt mir vor allem die Freude wieder auf dem Feld zu stehen in Erinnerung 😊

Und natürlich, die wahnsinnig grosse Unterstützung und geniale Stimmung in der St.Jakobshalle!! Ich möchte nochmals allen danken, Familie, Freunde und Fans, welche zu solch später Stunde noch den Weg in die Halle gefunden haben und mich lauthals angefeuert haben! 

Nun geht es in eine etwas längere Trainingsphase, um nochmals die Fitness zu verbessern, bevor es dann in einem Monat mit dem nächsten Turnier in Kroatien weitergeht 🏸

Anbei noch ein Artikel aus der gestrigen Ausgabe der BZ:
http://www.basellandschaftlichezeitung.ch/…/der-baselbieter…

Toller Artikel in der BAZ über meine aktuelle Situation! 

Mittlerweile habe ich mich entschieden die Schweizermeisterschaften dieses Jahr auszulassen, um dann in einem Monat wieder voll bereit zu sein für die Swiss Open in Basel. 

Rückenverletzung zwingt mich zur Turnierpause

 

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und nutzt die kalte Jahreszeit, um euch in den warmen Turnhallen und Centern beim Badminton etwas auszupowern ;)

Mein Start ins 2017 war leider nicht der Beste..
Obwohl mein Rücken sich lange Zeit verbesserte und es einigermassen gut aussah, blieb ein konstanter Schmerz zurück, der mich immer noch daran hindert täglich meine Topleistung abzurufen. Ausgang für den Schmerz sind wohl Entzündungen und kleine Risse im Bindegewebe um Wirbel und Bandscheiben. Um nun endlich den Teufelskreis zu durchbrechen und den Schmerzen hoffentlich ein Ende zu setzen, habe ich heute von meinen Ärzten eine Kortison-Spritze verabreicht bekommen.

Dadurch erhoffe ich mir eine schnellere und vor allem langfristig vollkommene Heilung, so dass ich bald wieder meine üblichen 100% geben kann. Ich hoffe bald wieder voll einsatzbereit zu sein, so dass ich bei den restlichen Turnieren und NLA-Spielen der zweiten Saisonhälfte angreifen kann. 
Das Jahr ist noch jung und ich ja auch, die Zuversicht ist also ungebrochen :)

Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten! Danke an alle!

BASEL IST SPORT!

 

Neu werde ich von der Sportförderstiftung www.baselistsport.ch unterstützt! Diese Stiftung wurde ins Leben gerufen, um ambitionierte Spitzensportler aus der Region Basel zu unterstützen und auf ihrem Weg zu begleiten. Ich bin sehr froh und stolz darauf, einer dieser Athleten zu sein und freue mich auf die kommende gemeinsame Zeit. :)


Neues Material

 

Habe soeben meine neuen Victor-Rackets von mss-sport.ch erhalten! 

Bin begeistert 💥 😃
Die Saison kann losgehen!

Die Saisonvorbereitung läuft auf Hochtouren! Einen Einblick gefälligst? Seht selbst im Video :)

 

Update Sommertraining

 

Was für eine Distanz läuft ein Badmintonspieler?

Bei zwei Trainingseinheiten pro Tag, lege ich im Schnitt täglich zwischen 14 und 20 km auf dem Badmintonfeld zurück! Natürlich nicht vorwärts joggend, sondern springend, schlagend und hechtend!

Muskelkater ist da meist vorprogrammiert.. ;)

Seht selbst in meinem Video!

Beginn des Sommertrainings

 

Nach zwei Wochen Ferien hat Mitte Juni das Aufbautraining für die neue Saison begonnen! Diese startet am 13.August mit dem ersten Turnier auf der Tour in Bulgarien. 

In diesen rund 10 Wochen Sommertraining liegt der Fokus auf einem soliden Aufbau im technischen und im physischen Bereich. Das bedeutet viele Fitnesseinheiten und ebenso viele Technikeinheiten in der Halle. Um euch einen genaueren Einblick in ein solches Sommertraining zu geben, werde ich immer wieder auf meiner Web- und Facebookseite spannende Fakten, Videos und Fotos aus meinem Alltag teilen! 

Den Anfang macht ein Beitrag über meine Essgewohnheiten während einer Trainingsphase: 

 

Auf leeren Magen trainiert sich schlecht!

Das Sommertraining hat diese Woche begonnen und um täglich im Training aufs neue alles geben zu können, brauche ich natürlich auch eine gewisse Energiezufuhr😉 

Bei mir beträgt diese rund 4'200-5000 kcal, also mehr als das Doppelte des normalen Verbrauchs!

Achtelfinale in Griechenland

 

Vergangene Woche führte mich das zweitletzte Turnier der Saison nach Sidirakastro in Griechenland, wo ich die Hellas Open 2016 spielte. 

Auf Grund meiner Weltranglistenposition, startete ich direkt im Hauptfeld. Dort traf ich in der ersten Runde, auf den etwas besser klassierten Polen Mateusz Swiercynski. Die Bedingungen waren nicht ideal, die Turniershuttles ziemlich langsam, und so gestaltete sich das Spiel zu einem langen und anstrengenden Kampf. Nach fast einer Stunde konnte ich dann den Sieg mit 21:17, 16:21 und 21:16 ins Trockene bringen. 

In der zweiten Runde traf ich auf den finnischen Meister und den an Nummer 3 gesetzten Kalle Koljonen. Es war bereits unser drittes Aufeinandertreffen auf der Tour, in den letzten beiden Begegnungen musste ich mich jeweils klar geschlagen geben. 


Anfangs sah es wieder ähnlich aus, obwohl ich wenig Fehler machte und die Offensive suchte, konnte er mich immer wieder kontern und seinerseits das Spiel bestimmen. Erst nach verlorenem ersten Satz fand ich zur richtigen Taktik. Doch obwohl ich fast den gesamten zweiten Satz über gut spielte und dominierte, verspielte ich meine Führung am Ende des Satzes mit einigen taktischen Fehlern und einem ungeduldigen Offensivspiel. So schied ich mit 21:11 und 21:18 aus. 

 

Dennoch bin ich zufrieden, das Minimalziel Achtelfinale habe ich erreicht und auch wenn mir das Wettkampfglück dieses Mal noch nicht so hold war, bin ich zufrieden mit meinem Spiel und ich freue mich bereits diese Woche in Slowenien wieder auf dem Platz zu stehen und dort das letzte Turnier der Saison zu spielen. 

 

Anbei noch ein paar Ballwechsel aus meinen beiden Spielen (Ich bin zuerst in Blau und dann  in Schwarz)

Mein neuster Newsletter ist online! 

 

Download
Newsletter Nr 3
Lies hier nach was bei mir in den letzten Wochen alles los war und informiere dich über das aktuellste Geschehen!
Newsletter Nr. 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB

Swiss Open 2016 in Basel!

 

Am Dienstag dem 15. März geht es los, dann beginnt nämlich das Weltklasseturnier in der St.Jakobshalle in Basel! Ich selbst werde um 21:30 Uhr gegen den dänischen Meister Rasmus Fladberg meine erste Runde bestreiten.

Schweizermeisterschaft 2016; Mein persönlicher Rückblick

 

In meinem Newsletter findet ihr Einblicke und Gedanken zur vergangenen Schweizermeisterschaft und der gewonnen Silbermedaille:

Download
Newsletter Schweizermeisterschaften
NewsletterSM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB